Erfolgreiche Workcamps 2017 auf Hallig Norderoog

Zwischen 22.07.2017 - 02.09.2017 fanden in diesem Jahr nur drei Workcamps statt. Die erste Gruppe wurde von einem Filmteam des NDRs begleitet, das eine Reportage über die Halligretter drehte (ausgestrahlt am 04.09.2017 im NDR - Link zur Mediathek). 

Bei der vorherigen Küstenschutzbereisung mit dem LKN zeigte sich, dass der letzte Winter nur wenige Schäden an der Hallig verursacht hatte, dadurch konnten wir die zwei Wochen, welche ursprnglich für das 4. Workcamp gedacht waren, für die Sanierung des Umlaufes der grossen Hütte nutzen. Dank der langjährigen und hervorragenden Zusammenarbeit mit dem LKN waren alle Materialen pünktlich auf Norderoog und so konnte sogleich mit der Arbeit begonnen werden. Ein besonderer Dank gilt hier auch Heini von Holdt für den reibungslosen Transport von allen Gruppen sowie allem, was wir sonst noch so auf der Hallig benötigten. Außerdem ist den Wasserbauern vom LKN zu danken, welche jede Gruppe vor Ort eingearbeitet haben. 

Durch die gute und schnelle Arbeit der Workcampteilnehmer konnten wir alle Schäden in den sechs Wochen beseitigen. So bestand die Hallig auch schon  den ersten Härtetest bei der Sturmflut am 13.09.2017 mit ca. 1,8m über MTHW.

Für die großartige Hilfe zur Rettung von Norderoog bedanken wir uns bei allen freiwilligen Helfern und hoffen das wir auch nächstes Jahr viele von Euch wiedersehen, wenn es  wieder heißt:

Willkommen im Zeltlager der Halligretter 2018!


Norderoog-Workcamps im Fernsehen

 

In unseren Norderoog-Workcamps führen wir jedes Jahr wichtige Arbeiten zum Schutz und zur Erhaltung unserer vereinseigenen Hallig durch. In diesem Sommer wurden wir dabei von einem Filmteam begleitet. 

Die 30 minütige Dokumentation über unsere Arbeit und das Leben auf der Hallig läuft in der Reihe Nordreportage unter dem Titel "Im Zeltlager der Hallig-Retter". Er wird am 04.09.2017 um 18:15 Uhr auf NDR ausgestrahlt. 

Viel Spaß beim Anschauen!

 


Hallig Norderoog seit dem 30.03.16 besetzt

Am 30.03.16 ist unser neuer Vogelwart Paul Schult auf Norderoog angekommen, um in diesem Jahr die Betreuung der Hallig und des Norderoogsandes zu übernehmen. Die Hallig hat den Winter gut überstanden, rund um die Ostwarft hat sich ein großer Spülsaum gebildet, der hoffentlich zahlreiche Brandseeschwalben zur Brut nach Norderoog locken wird. Am Wochenende wurden bereits 150 Vögel über der Hallig und auf den Lahnungen beobachtet. Die Lachmöwen halten sich schon mit mehr als 1600 Vögeln auf der Hallig auf und haben ihre bewährten Koloniebereiche besetzt. Schon mit der Brut beschäftigt sind die Graugänse. Auf Norderoog und im umgebenen Watt halten sich zur Zeit
Tausende von Rastvögeln und Durchzüglern auf. Regelmäßig werden die Beboachtungen unseres Vogelwartes bei Ornitho.de gemeldet.



Frisches vom Watt

Seit dem 18.07. sind sie wieder aktiv: unsere Naturschutzworkcamps auf Norderoog. Zahlreiche kleine und mittlere Winterschäden am Lahnungsbauwerk rund um die Hallig sind zu beseitigen.

Die erste Gruppe arbeitet zur Zeit an der Nordseite am inneren Lahnungsring. Aber auch auf der Süd- und der Westseite gibt es viel zu tun. Hier müssen wir sicherstellen, dass die Priele nicht zu nah an die Hallig kommen und den äußeren Lahnungsring reparieren. Wir hoffen dass Wetter und Technik mitspielen, so dass wir die wichtigsten Schäden bis Mitte September reparieren können.

Kontakt

Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur e. V.

Bornkampsweg 35

22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 32656


Spendenkonto Sparkasse Holstein

Kontonr.: 90020670

BLZ: 21352240

IBAN: DE94 2135 2240 0090 0206 70

BIC: NOLADE21HOL

Spendenkonto Postbank Hamburg

Kontonr: 003678207

BLZ: 20010020

IBAN: DE84 2001 0020 0003 6782 07

BIC: PBNKDEFFXXX