Liebe Vereinsmitglieder,

 

leider müssen wir uns mit einer unerfreulichen Nachricht an Sie wenden. Das Boot „Charlotte“ ist von der Werft für irreparabel beschädigt erklärt worden.

 

Nachdem das Boot im vergangenen Jahr einige wichtige Fahrten für den Verein Jordsand machen konnte, musste es wegen sich langsam sammelnden Wassers im Motorraum in die Werft. Die Ursache (Rostschäden im Bootskörper) wurde schnell gefunden, man riet uns zur Sicherheit, den Bootsrumpf prophylaktisch mit Sandstrahler bearbeiten zu lassen, um den Zustand des Materials unter den vielen Lackschichten besser beurteilen zu können. Danach zeigten sich viele kleine Löcher im Bootsrumpf. Diese wären an sich reparabel, nur reichte die Materialstärke des Bootskörpers nicht mehr, um entsprechende Flicken aufzuschweißen.

 

Unsere Enttäuschung ist natürlich riesengroß, haben wir doch – gerade auch mit der Hilfe vieler Spender aus unseren Reihen - erhebliche Mittel in die Anschaffung und Unterhaltung des Bootes investiert.Naturgemäß stellt sich die Frage, ob dies nicht vorher zu erkennen war? Nach Aussage der Werft: Nein. Das Boot war bereits vorher einige Male in der Werft und dabei auch zweimal aus dem Wasser gehoben worden. Dabei wurden keine Schäden festgestellt.

 

Wir können an dem Sachverhalt nun nichts mehr ändern und bedauern dies sehr. Wir versuchen, durch den Verkauf des gesamten Bootes bzw. seiner Einzelteile noch Einnahmen zu generieren. Es soll zusätzlich noch durch einen Rechtsanwalt der Kaufvertrag geprüft werden.

 

Durch eine veränderte Personalstruktur bei Entscheidungsträgern und den Aufbau guter neuer persönlicher Kontakte ist es uns gelungen, künftig den Transport der Schafe – für den wir das Boot hauptsächlich angeschafft hatten – auf anderem Wege sicherzustellen. Die Versorgung der Inseln Oie und Ruden ist ebenfalls sichergestellt, so dass wir auf die Anschaffung eines neuen Bootes verzichten wollen. Diese positive Entwicklung war vor einem Jahr nicht absehbar.

 

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern für Ihre Spende und möchten noch einmal versichern, dass der Vorstand in der Anschaffung des Bootes seinerzeit die einzige Möglichkeit sah, unsere Arbeit vor Ort sicherzustellen.

 

Mit dieser Information wollen wir Transparenz schaffen und um Verständnis bitten. Wir bedauern diese nicht vorhersehbare Entwicklung sehr und hoffen sehr, Sie trotz dieser unerfreulichen Nachricht auch weiterhin als Unterstützer und Förderer des Vereins in unseren Reihen zu haben.

 

Die zahlreichen Spender, die uns die Anschaffung des Bootes erst möglich machten, haben wir mit einem persönlichen Brief informiert und ihnen für die Unterstützung gedankt.

Kontakt

Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur e. V.

Bornkampsweg 35

22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 32656


Spendenkonto Sparkasse Holstein

Kontonr.: 90020670

BLZ: 21352240

IBAN: DE94 2135 2240 0090 0206 70

BIC: NOLADE21HOL

Spendenkonto Postbank Hamburg

Kontonr: 003678207

BLZ: 20010020

IBAN: DE84 2001 0020 0003 6782 07

BIC: PBNKDEFFXXX