Dr. Erika Vauk-Hentzelt

Wir sind sehr traurig und tief bestürzt, dass die geschäfts-führende Vorsitzende des Vorstands, Frau Dr. Erika Vauk-Hentzelt,  am 21. November nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist.

 

Erika Vauk war dem Verein aktiv über viele Jahr-zehnte sehr verbunden und hat sich in der aktuellen kritischen Phase des Vereins in den vergangenen Monaten mit viel persönlichem Engagement in die operative Arbeit eingebracht. So kannten und schätzten wir sie.

Ihr weiter Blick, ihre ausgeprägte wissenschaftliche Kompetenz, ihre Führungsstärke, ihre positive Grundeinstellung und ihr Humor werden uns stets in Erinnerung bleiben. Wir bedanken uns herzlich für die schöne gemeinsame Zeit.

Wir verlieren eine sehr verläßliche Weggefährtin und gute Freundin. Unsere Gedanken sind mit ihrer Familie.

 

Der Vorstand und die Mitarbeiter des Verein Jordsand

 


Sandregenpfeifer ist „Seevogel des Jahres 2018“

Fotos: Sebastian Conradt, Nils Conradt, Ralph Martin

Der Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur e.V. hat den Sandregenpfeifer zum „Seevogel des Jahres 2018“ gewählt. Der Rückgang dieses bunten Watvogels sei dramatisch, berichtet Dr. Erika Vauk-Hentzelt, amtierende Vorsitzende des Vereins Jordsand. „In unseren Schutzgebieten an Nord- und Ostsee ist die Zahl der brütenden Sandregenpfeifer in den letzten 30 Jahren auf etwa ein Drittel eingebrochen“, so die Biologin. Auf der Insel Sylt war der kleine Vogel einst besonders zahlreich vertreten. In den 1950er und 1960er Jahren brüteten an dem vom Verein Jordsand betreuten Rantumbecken noch 60 bis 70 Paare. „Heute ist er dort verschwunden“, beklagt Vauk-Hentzelt.  Weiterlesen


Die Robbenbabies sind da - jetzt sind es schon ganz viele!

Fotos: Katrin Wiese, Katharina Tilly, Thomas Fritz, Verein Jordsand

Am 01.11.17 wurde in diesem Jahr die Wurfsaison der Kegelrobben eingeläutet.  Der Verein Jordsand e. V. betreut gemeinsam mit den Naturschutzbeauftragten der Gemeinde Helgoland den unter Naturschutz stehenden Kegelrobbenbestand. Seit der ersten Kegelrobbengeburt im Jahr 1996 steigt die Geburtenzahl der bedrohten Raubtiere erfreulicherweise jährlich (2017: 354 Jungtiere). Laut aktuellem Stand liegen derzeit 114 Jungtiere (24.11.) auf der Düne. Weiterlesen


Herbstberingung auf der Oie abgeschlossen

Ziegenmelker nach Beringung, 12.08.2017. Foto: Mona Kiepert

Auch in diesem Jahr startete die Herbstberingungssaison auf der Greifswalder Oie pünktlich am 1. August. Seitdem wurden die 25 Sing- und 2 Greifvogelnetze wieder stündlich zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang kontrolliert. Die Herbstsaison wurde wie geplant am 6. November abgeschlossen, hier findet Ihr den Überblick:  weiterlesen


Sturm „Herwart“ stürzt Wahr-zeichen Neuwerks

Das Sturmtief „Herwart“, das am gestrigen Sonntag in Norddeutschland für eine Sturmflut und zahlreiche Sturmschäden sorgte, brachte eins der Neuwerker Wahrzeichen, die Nordbake, zum Einsturz. Weiterlesen 

 


Erfolgreiche Workcamps 2017 auf Hallig Norderoog

Zwischen 22.07.2017 - 02.09.2017 fanden in diesem Jahr nur drei Workcamps statt. Die erste Gruppe wurde von einem Filmteam des NDR begleitet, das eine Reportage über die Halligretter drehte (ausgestrahlt am 04.09.2017 im NDR - Link zur Mediathek).      weiterlesen





Was gibt es neues?


Unterstützung für unser Schutzgebiet Fährinsel gesucht - mehr Detail zu der BFD-Stelle hier!


Fachkundige Helfer für die Greifswalder Oie gesucht



Aktuelle Vogelbeobachtungen von Neuwerk, Scharhörn, Nigehörn und der Greifswalder Oie



Kontakt

Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur e. V.

Bornkampsweg 35

22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 32656


Spendenkonto Sparkasse Holstein

Kontonr.: 90020670

BLZ: 21352240

IBAN: DE94 2135 2240 0090 0206 70

BIC: NOLADE21HOL

Spendenkonto Postbank Hamburg

Kontonr: 003678207

BLZ: 20010020

IBAN: DE84 2001 0020 0003 6782 07

BIC: PBNKDEFFXXX