Neuigkeiten aus unseren Schutzgebieten

Austauschbericht der FÖJ’lerin Ivonne vom Haus der Natur über ihren Aufenthalt im Hauke-Haien-Koog

Anschwemmung von Paraffin-Abfällen von der Seeschiffahrt im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer bereiten Probleme.

Auch in diesem Jahr zog es wieder 80 sturmerprobte Helferinen und Helfer auf die Hallig Norderoog zur Befestigung der Uferanlagen. Lesen Sie hier wie diese besondere Arbeit auf der einsamen Hallig abläuft.


Anfang September kamen unsere neuen Freiwilligen aus den Schutzgebieten im Haus der Natur für das Einführungsseminar zusammen. Lernt Sie hier kennen!

Die Brücke des Moorwanderwegs im Ahrensburger Tunneltal wird von August 2018 bis Februar 2019 erneuert. Währenddessen kommt es zu Einschränkungen des Besucherverkehrs im Schutzgebiet.

Drohnenflüge werden im Nationalpark Wattenmeer zu einem immer größeren Problem. Die Fluggeräte stören die empfindliche Tierwelt. Daher ist es seit April 2017 verboten über Naturschutzgebiete zu fliegen. Dies umfasst den gesamten Nationalpark und Drohnen jeglicher Größe, egal ob von Privatpersonen oder gewerblichen Fotografen.

Viele fleißige Hände waren in der zweiten August-Woche beim Arbeitseinsatz auf der Insel Ruden aktiv.

Am Dienstag, den 3. Juli, traf sich die Arbeitsgemeinschaftsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung HH und SH zum Austausch.

Beringungssaison Frühjahr 2018 auf der Greifswalder Oie erfolgreich beendet. Hier finden Sie eine Zusammenfassung.

Mehr anzeigen

Kontakt

Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur e. V.

Bornkampsweg 35

22926 Ahrensburg

Tel.: 04102 32656

Email: info@jordsand.de


Spendenkonto Sparkasse Holstein

Kontonr.: 90020670

BLZ: 21352240

IBAN: DE94 2135 2240 0090 0206 70

BIC: NOLADE21HOL

Spendenkonto Postbank Hamburg

Kontonr: 003678207

BLZ: 20010020

IBAN: DE84 2001 0020 0003 6782 07

BIC: PBNKDEFFXXX